Schlagwörter

, , , ,

Seit zwei Tagen bin ich „wie gestochen“ von der Idee eine „Collagenwand“ für unser Wohnzimmer zu basteln (bzw. die Bilder dafür selber zu machen). Was ich mir vorstelle, kann man  H I E R  sehen (leider muß erst unten rechts das Video weggeklickt werden). Ich habe so viele Fotos von Musikern und Musikerinnen und habe dafür noch keine Verwendung gefunden. Und es sind so einige „Charakterköpfe“ dabei, die ich hier daheim gerne verewigen würde, ohne dass mir ihr Anblick schnell fad werden würde. Jetzt habe ich (mal wieder) angefangen mit Texturen zu experimentieren. So ganz gelingen mag es mir noch nicht. Ich brauche noch eine bessere Anleitung, aber es macht unglaublich viel Freude. 16 Bilder (30 X 30/4 X 4) sollen es werden. Vielleicht schaffe ich das bis 2018 ;-).  Aber man kann ja auch nach und nach erweitern, erst vier, dann acht Bilder usw. So stelle ich mir das zumindest in meinem nicht mehr ganz so „jugendlichen Leichtsinn“ vor ;-). Schwierig finde ich es, die passenden Texturen zu finden, denn es sind natürlich auch bestimmte Farben gefragt, die sich im Rest der Einrichtung „spiegeln“. Und mit der Größe klappt es bei den kostenlosen, freien Texturen auch nicht. Ich muß mich da einfach noch ein wenig reinfuchsen glaube ich…

Meinen ersten Versuch möchte ich dennoch zeigen:

In der Art (natürlich immer ein wenig anders) sollen die 15 anderen Bilder werden. Menno, wenn ich das hinbekommen würde, das tät mich freuen.  Und weil ich ihn so klasse fand hier auch gleich noch ein wenig Musik von Chance Howard (und Candy Dulfer):

Advertisements